Die Brückenbauer: Digitale Brücke ins FM-Funknetz

Seit kurzem steht unsere Analog-Digital Brücke von XLX421 Modul F ins FM-Funknetz wieder in vollem Umfang zur Verfügung. In diesem Beitrag erläutern wir Hintergründe und geben Tipps zur Verwendung.

Wichtiger Hinweis: Diese Brücke verbindet das analoge FM-Funknetz in der Sprechgruppe 26426 mit dem XLX421 Modul F, aber nicht mit DL-Nordwest Digital! DL-Nordwest Digital bleibt auch weiterhin digitalen Stationen vorbehalten.

In unserem Beitrag “DL-Nordwest jetzt doch Analog?” vom Sommer 2022 haben wir euch eine neue Möglichkeit aufgezeigt, die digitale mit der analogen Welt zu verknüpfen. So ist es möglich, in DMR, C4FM oder D-Star im XLX421 Modul F mit analogen Stationen zu funken, die sich im FM-Funknetz auf der TG26426 befinden.

Anbindung XLX421 Modul F zu FM-Funknetz und Brandmeister DMR TG26426

Damals wurde die Brücke freundlicherweise von Stefan DL1BH geschaltet. Seit Ende 2023 stand diese aber leider nicht mehr zur Verfügung. Mitte Januar diesen Jahres haben wir dann selbst eine Brücke gebaut, die euch nun wieder im vollem Umfang zur Verfügung steht. Wir haben zudem die Lautstärken angepasst, so dass analoge Stationen jetzt abgeschwächt werden und Digitale etwas verstärkt. Ferner steht euch weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung, in DMR über die TG26426 aus dem Brandmeister-Netz einzusteigen. Hier sendet ihr bitte auch mit reduzierter Modulation, da wir die Lautstärken nur zwischen dem XLX421 und dem FM-Funknetz anpassen können.

Natürlich ist eine Wandlung von Digital nach Analog und umgekehrt immer mit gewissen Verlusten behaftet und stellt damit immer auch einen Kompromiss dar. So kann es passieren, dass analoge Stationen die etwas komprimierte digitale Modulation bemängeln, während sich digitale Stationen ggf. über Rauschanteile in der Modulation beklagen. Auf der anderen Seite steht im Amateurfunk die Kommunikation und Technik im Vordergrund und nicht das Erreichen einer Rundfunk-Übertragungsqualität. Wer dieses also Tolerieren kann wird damit belohnt, dass er weiterhin auch mit OM’s kommunizieren kann, die sich dem Digitalfunk bisher bewusst enthalten haben, jedoch analog entweder ein lokales Relais oder einen analogen Hotspot mit einem Zugang zum FM-Funknetz in Reichweite haben.

Eine Übersichtskarte mit den angeschlossenen Stationen findet ihr hier:

Screenshot von livemap.fm-funknetz.de

Live-Map FM-Funknetz

Die Funk-Aktivitäten in der TG26426 könnt ihr am bequemsten über unseren XLX421 Monitor Telegram-Bot live mitverfolgen. Zusätzlich stehen euch die folgenden Dashboards zur Verfügung:

Über das FM-Funknetz

Das FM-Funknetz hat seinen Ursprung im bereits 2015 gegründetem Thueringen.link. Durch die Einführung des Svx-Reflektors im Jahre 2017 mit Talkgroups (TG’s, ähnlich zu DMR) ist es möglich, auch auf analogen Relais (oder eben Hotspots) mehrere Sprechgruppen, z.B. aus unterschiedlichen Regionen, zu abonnieren und bei Aktivität automatisch auf die belegte Talkgroup zu wechseln. Der verwendete Sprachcodec Opus bietet eine sehr gute Audioqualität, der man die Kompression bzw. Digitalisierung und Rückwandlung des Sprachsignals kaum noch anhört. Das FM-Funknetz macht sich diese Technik zu nutze und führt Stationen überregional zu einem Verbund zusammen.

Die Anzahl der angeschlossenen Teilnehmer des Verbundes aus Amateurfunkrelais (überwiegend aus Deutschland) aber eben auch Hotspots ist bereits kurz davor, die 200er-Marke zu knacken (Stand Februar 2024). Eine Auflistung der aktuell verbundenen Stationen sehr ihr hier, eine Liste von möglichen Sprechgruppen hier. An dieser Stelle herzlichen Dank an Jens DJ1JAY und seinen Mitstreitern für die Initiative und das Betreiben des Projektes.

Auch unser Projekt DL-Nordwest ist nun schon seit Mitte 2022 Bestandteil des FM-Funknetzes und bietet euch neben der Sprechgruppe TG26426 nun mit der zusätzlichen Brücke auch wieder die Möglichkeit der barrierefreien Verbindung zwischen digital und analog!

Probiert es doch gerne selbst einmal aus. Ob ihr dabei stundenlange QSO’s fahrt oder nur einmal testen wollt, bleibt natürlich euch überlassen. Wir würden uns jedenfalls über Rückmeldungen von euch in den Kommentaren freuen.

Euer Team DL-Nordwest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 + 18 =