Aktuelles

Neuigkeiten aus der digitalen Welt

  • Schon wieder was neues

    APCO P25 (Kurzform von Project 25 von APCO International) ist eine Übertragungsnorm, die im Regierungsauftrag für die Sicherheitsbehörden in Nordamerika entwickelt wurde und ähnliche Anforderungen wie das ETSI-TETRA in Europa erfüllt.

    Kling auf jeden Fall hochinteressant und ist aus unserer Sicht die nächste Spielwiese zum digitalen Experimentieren.

    Wer also so ein Gerät besitzt oder im Cross Mode mit seinem HotSpot hier experimentieren möchte dem sei unser neuer P25 Reflector ans Herz gelegt. Unter der TG10421 werdet hier fündig. Auf der Startseite links stehen ja alle unsere Dashboards aufgelistet, so das man sich hier auch selber kontrollieren kann ob man eingeloggt ist. Selbstverständlich auch hier die Weiterleitung zu allen anderen Betriebsarten.

    Viel Spaß beim basteln und experimentieren – Übrigens Rückmeldungen per Mail, Telegramm oder natürlich persönlich sind immer willkommen

    73 de Bernd & Stephan

  • YCS262-79

    Ist sie schon jemand aufgefallen? Diese merkwürdige Buchstaben und Zahlenkombination findet der aufmerksame Beobachter seit Anfang Oktober auf unserem YSF Dashboard in der Spalte „Connected YSF-Gateways“(Ganz am Ende).

    Was verbirgt sich hinter diesem Kürzel? Das es ein YCS Netz gibt ist euch vielleicht schon länger bekannt, dieses wurde aber nun vor einigen Wochen so umgebaut/erweitert das speziell für Yaesu DR-2X Repeater eine bessere Nutzung möglich ist. Weitere Info hierzu findet ihr unter Xreflector.net. Hier wird mit DG-ID gearbeitet, wie diese einzustellen und zu verwenden sind könnt ihr in den Handbüchern eurer Endgeräte nachschauen.

    Doch zurück zu diesem oben genannten Kürzel. YCS262 ist der Master auf dem uns Peter DG9FFM freundlicherweise die DG-ID 79 überlassen hat und auf dem unsere QSO´s jetzt auch hin und her übertragen werden. Also immerhin der dritte C4FM Zugang (neben Wires-X und YSF) für den Bereich DL-Nordwest.

    Was ändert sich jetzt für euch? Im Prinzip gar nichts. Ihr könnt alles genau so lassen wie bisher. Oder ihr wollt experimentieren, dann könnt ihr auch den neuen YCS Bereich besuchen und von dort aus DL-Nordwest oder auch andere DG-ID´s erreichen. Viel Spaß weiterhin beim gemeinsamen Hobby

  • Es wächst und gedeiht ….

    DL-Nordwest wächst weiter. Unser neuester Zuwachs nennt sich NXDN TG20421 und bringt wieder eine neue Betriebsart ins Spiel.

    NXDN (NEXEDGE) ist ein von Kenwood und ICOM (IDAS) gemeinsam entwickelter Bündelfunkstandard, der natürlich auch von uns Funkamateuren genutzt werden kann. Hierzu haben wir einen weiteren Reflektor erstellt und mit DL-Nordwest verbunden.

    Wer also ein solches NXDN Gerät sein eigen nennt oder auch mal den Cross Modus über Pi-Star probieren möchte ist hier richtig. Falls die Nummer TG20421 bei euch noch nicht auftaucht – einmal kurz Update machen, dann sollte die TG in der Liste stehen.

    Wie das mit dem Cross-Mode funktioniert haben wir unter Tipps & Tricks ja schon mal erklärt. (Cross Mode mit Pi-Star). Viel Spaß beim experimentieren.

    Übrigens das im Dashboard (9V1LH.spdns.org:8087) die Rufzeichen nicht korrekt angezeigt werden ist normal – die „echten NXDN´ler“ haben eine passende Nummer beantragt. Hier geht es aber nur um die Anzeige, die Funktion ist hiervon nicht betroffen.

    73 de Bernd & Stephan

  • Neuer Europa Reflektor

    Nach vier erfolgreichen Jahren DL-Nordwest haben wir uns Gedanken gemacht den regionalen Bereich vom Namen her zu erweitern und in die internationale Namensgebung vorzudringen.

    So haben wir das Projekt „Europe“ begonnen. Es wurde ein YSF Raum sowie ein XLX Raum erstellt und diese miteinander verbunden. Auch hier wurde im XLX Raum eine Echo-Funktion implementiert.

    Als erstes den Europe-YSF (06975) und als zweites den XLX422 (45165). C4FM ist also in beiden Räumen möglich. D-Star und DMR zusätzlich vom XLX Raum, hier werden die Modulationsarten dann natürlich auch wieder transcodiert, so dass ein Gespräch der verschiedenen Teilnehmer untereinander möglich ist. Modul (E) steht hier für Europa.

    Das Dashboard für YSF findet ihr unter europe-YSF.spdns.eu:81 und das für den XLX seht ihr unter XLX422.spdns.eu:82

    Wir wünschen euch viele nette QSO´s und nette Kontakte in den Räumen.

    Ferner sind zwei zusätzliche Module für den OV Ammerland (G) und den Distrikt Nordsee (I) als Treffpunkte eingerichtet.

    73 de Bernd & Stephan

  • Neue Echo Funktion im XLX Reflektor

    Wir haben mal wieder ein wenig gebastelt. Als einer der ersten XLX Reflektoren bietet DL-Nordwest XLX421 jetzt neu im Modul Z eine Echo Funktion an.

    Bisher musste man immer zu dem YSF Parrot oder DMR wechseln oder mit Zweitgerät sich selber ab zu hören und damit andere User zu nerven. Dieser Modulationstest ist jetzt im Modul X in C4FM, DMR oder auch D-Star möglich ohne das Modul zu wechseln. Wir wünschen euch viel Spass beim experimentieren.

  • Update YSF Reflektoren

    Durch ein Systemweites Update aller YSF Reflektoren hat sich folgende Änderung ergeben.

    Alle Reflektoren haben einen Bindestrich dazu bekommen, damit sie auch am FT-70 korrekt angezeigt werden. Also bitte setzt als Default Reflektor jetzt neu

    DE-DL-Nordwest dann ist wieder alles beim alten. Gerade beim MMDVM sieht man ja nicht sofort wenn die Verbindung weg ist, man wundert sich nur das nichts los ist.

    Bleiben wir in Verbindung — 73 de Bernd DK5BS

  • Update Mikrofon Verbot

    Information von der Homepage des DARC e.V.

    Also ganz klar noch mal der Hinweis für Niedersachsen – Private Nutzung weiterhin verboten!!

    Bereits vier Länder setzen das so genannte „Mikrofonverbot“ aus, zwei weitere verzichten auf Kontrollen. Nunmehr haben auch Mecklenburg-Vorpommern als drittes und Niedersachsen als viertes Bundesland veröffentlicht, dass Sie von der „großen Lösung“ nach § 46 Abs. 2 StVO Gebrauch gemacht haben. Bayern und Hessen setzen die Kontrollen aus. Bayern setzt Kontrollen wie bereits zuvor Hessen aus, setzt sich aber weiter für eine bundeseinheitliche Lösung ein.
    Dem RTA liegt nunmehr die Bestätigung aus Mecklenburg-Vorpommern vor, dass das Mikrofonverbot auch in diesem Bundesland gemäß § 46 Abs. 2 StVO ausgesetzt wird. Ebenso ist Niedersachsen verfahren, jedoch (vorläufig) nur bis zum 31.01.2021. Das Verkehrsministerium Bayern hat – nachdem es als erstes Bundesland die Unterstützung des Anliegens des RTA zur Verlängerung der Mikrofonverbote ausgesprochen hatte – der Lösung in Hessen entsprechend, Kontrollen des geltenden Verbots bis zum 31.01.2021, ausgesetzt.
    
    Damit ergibt sich aktuell folgende Situation für die Nutzung von Mikrofonen durch Funkdienste:
    § 46 Abs. 2 StVO durch Ausnahmeregelung verlängert bis zum 31.01.2021: Niedersachsen nur für gewerbliche Nutzung, keine Ausnahme für Amateurfunk
    § 46 Abs. 2 StVO Ausnahmeregelung verlängert bis zum 30.06.2021: Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.
    Nochmals bittet der RTA die übrigen Bundesländer sich diesem Beispiel vollständig anzuschließen.
    Aussetzung der Kontrollen des bestehenden Verbots (nachfolgende Hinweise unbedingt beachten): Bayern und Hessen.
    
    Nochmals zur Klarstellung: In allen Bundesländern, von denen bis dato keine Rückmeldung vorliegt bzw. bekannt ist, ist anzunehmen, dass diese bis dato keine Entscheidung zur Aussetzung des „Mikrofonverbots“ getroffen haben. Die Nutzung des Mikrofons durch den Fahrer stellt dort daher eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Käme es während der Nutzung eines Mikrofons zu einem Unfall, könnte der Versicherungsschutz eingeschränkt, ja sogar insgesamt gefährdet sein, wenn das Unfallereignis hierauf ursächlich beruhen würde. Nichts anderes dürfte bis dato in Hessen und Bayern gelten, weil hier „lediglich“ die Anweisung besteht, von Kontrollen der Nutzung bis zum 31.01.2021 Abstand zu nehmen. Das Nutzungsverbot gemäß StVO gilt daher dennoch. Allein in denjenigen Ländern, die eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 46 Abs. 2 StVO erteilt haben, besteht zurzeit definitiv kein Problem für die Nutzung eines Mikrofons ohne Freisprechanlage. „Der RTA und der Vorstand des DARC bleiben für alle Funkdienste am Ball“, erklärt deren Vorsitzender Christian Entsfellner, DL3MBG. Alle interessierten Kreise und Funkamateure, bittet der Vorstand zur besseren Koordination und Entlastung der Behörden gerade in der aktuellen Situation von Einzelanfragen Abstand zu nehmen. Änderungen bzw. Updates werden zeitnah zur Verfügung gestellt. „Wer auf anderem Wege dennoch Informationen erhält oder erhalten hat, möge uns diese bitte zur Verfügung stellen“, gibt DL3MBG mit auf den Weg. Der RTA bedankt sich ganz herzlich für die Mithilfe bei DV B, Peter Meßthaler, DG4NBI, und beim juristischen Berater des RTA, Bertram Heßler, DG2FDE. Darüber berichtet der Vorstand des DARC e.V.
  • BlueDV Android – Jetzt auch mit C4FM

    Auch die Android Version von BlueDV wurde von David PA7LIM auf aktualisiert. Wer BlueDV für Android ab Version 1.0.81 auf einem Mobiltelefon oder mit einem POC-Device / Network Radio und AMBE-Stick oder AMBE-Server betreibt, kann jetzt neben DMR und D-Star auch in C4FM qrv werden.

  • BlueDV Windows – C4FM jetzt auch sendeseitig!

    In der neusten Beta-Version von BlueDV für Windows (v1.0.0.9581) funktioniert C4FM jetzt auch sendeseitig. Getestet haben wir es mit einem AMBE-Server.

    Die Beta-Version kann hier heruntergeladen werden: http://software.pa7lim.nl/BlueDV/BETA/Windows/

  • XLX421 News vom 08.05.2020

    Modul Singapur ist jetzt wieder zurück auf Buchstabe S. Die vollständige und immer aktuelle Modulübersicht gibt es hier.